"Wettlauf"

Gerade jetzt machen wir einen Wettlauf!

Schaffen wir es, die Erderwärmung auf 1,5 °C zu begrenzen?

Verlieren wir den Wettlauf, werden, aller Wahrscheinlichkeit nach, sich selbst verstärkende Prozesse einsetzen. Das heißt, natürliche Prozesse werden selber enorme Mengen Treibhausgase freisetzen oder die Temperatur weiter erhöhen. Diese natürlichen Prozesse werden dann unsere Lebensbedingungen weiter verschlechtern.

(Schmelzen von Polkappen und Gletschern, Tauen von Permafrostböden, Ausbreitung von Wüsten,  Schädigung der Wälder, Waldbrände, Erwärmung der Meere, Beeinflussung des Golfstromes,…..)

Zusätzlich zur Erderwärmung (= Klimawandel) kommen Begriffe wie Müllteppiche in Ozeanen, Insektensterben, Artenschwund, Verlust fruchtbarer Böden……..

Dieses alles hat Konsequenzen: Wetterextreme, Gesundheitsprobleme, Hunger, Flucht, Artensterben: Ein Zusammenbrechen der Ökosysteme, von denen wir ein Teil sind.

Steigt die globale Durchschnittstemperatur weiter an,  wird die Möglichkeit etwas zu ändern unwiederbringlich verpasst sein!

Auf der anderen Seite konsumieren wir: pausenlos!

Dinge, die wir letztlich gar nicht brauchen (wohin mit dem ganzen Zeug 💩), die uns nicht einmal zufriedener machen.

Und jedes unnötige, möglichst billige Produkt, jeder überflüssige Kilometer (den wir, unsere Waren und unser Müll zurücklegen), jede kw/h unnötig verbrauchte Energie, jeder unnötig verbrauchte Rohstoffe,  unsere ganzen Abfallprodukte (einschließlich CO²):

Alles das zerstört unsere Lebensgrundlagen und die Lebensgrundlagen unserer Mitmenschen weltweit. 

Wer profitiert davon?

Wir, in unserer Gier nach punktueller Perfektion??  

  • Als erstes unser dicker innerer Schweinehund, dem es so entsetzlich schwer fällt andere Gewohnheiten anzunehmen, geschweige denn andere Werte!
  • Zudem profitiert davon ein unzeitgemäßes Wirtschaftssystem, das nur funktioniert, wenn es stetig wächst! Wo Wachstum um jeden Preis wichtiger ist als der Erhalt von Gesundheit und Lebensgrundlagen.

Inzwischen wächst unsere Wirtschaft auf Kosten derer, denen sie ursprünglich dienen sollte.

Unser Verhalten muss jetzt nachhaltiger werden!

Wir brauchen „mehr durch weniger“: weniger unnötigen Verbrauch, weniger Ungerechtigkeit, weniger Lebensraumzerstörung, bewussteren Konsum, mehr Lebensqualität!

Menü schließen